JobsNews SUCHEN
 
Slide 31Slide 61Slide 69Slide 8Slide 63
 

Informationen der Rurtalbahn GmbH

Aktuelle Verkehrsinfo:

Aufgrund von kurzfristigen Personalausfällen fallen am 16.08.2019 die Züge des Halbstundentaktes zwischen Düren und Untermaubach-Schlagstein von 10:50 Uhr bis 19:35 Uhr aus.

Ein Schienenersatzverkehr vom  ZOB in Düren ist eingerichtet, bei welchem jedoch mit einer verlängerten Reisezeit zu rechnen ist.

Wir empfehlen daher Reisenden das Ausweichen auf die stündlich verkehrenden Züge zwischen Düren und Heimbach (Eifel).

Am Wochenende fallen zudem leider die Fahrten zwischen Jülich und Linnich am Samstag, den 17.08. aus sowie am Sonntag, den 18.08. ab 15:30 Uhr.

Ein Schienenersatzverkehr hierfür ist eingerichtet. Den Fahrplan hierzu finden Sie HIER.


Wir bitten um Verständnis.

 

Letzte Aktualisierung am 15.08.2019

 

  

 

  • Kleines Upgrade, Riesenfreiheit | Azubis ab August günstig in ganz NRW mobil

    Mit Start des Ausbildungsjahres am 1. August 2019 können Auszubildende mit dem NRWupgradeAzubi den ÖPNV in ganz Nordhrein-Westfalen nutzen. Auszubildende, die ein Azubi-ABO des Aachener Verkehrsverbundes (AVV) haben, erweitern mit einem Zuschlag von monatlich 20 Euro den Geltungsbereich ihres Tickets über die Grenzen des AVV hinaus auf ganz NRW. Damit kostet das landesweit gültige Azubi-Ticket im AVV-Raum monatlich 82 Euro.

    Nähere Informationen finden Sie in der verlinkten Pressemitteilung.

 

  • AVV-Tarif wird angepasst

    Die Verbandsversammlung des Zweckverband AVV hat in ihrer Sitzung vom 28.06.2019 moderate Tarifanpassungen für die kommenden beiden Jahre beschlossen. Die Anpassungen in Höhe von durchschnittlich 1,77% für 220 und 1,67% für 2021 ist notwendig, um einen Teil der gestiegenen Aufwendungen für Personal, Energie und Investitionen (Fahrzeuge, Infrastruktur und Digitalisierung) sowie für Erweiterungen im Leistungsangebot aufzufangen.

    Nähere Informationen finden Sie in der beigefügten Pressemitteilung.

 

  • AVV-Sommer 2019 geht los

    Es ist wieder soweit! Der AVV-Sommer geht in die nächste Runde - dieses Jahr so lang wie nie: drei volle Monate bis Ende August! Auch, wenn die richtig heißen Tage bisher noch auf sich warten lassen, die Temperaturen steigen langsam an und mit ihnen auch die gute Laune. Genau der richtige Zeitpunkt also, die coolsten Spots, Unternehmungne und Trends im AVV-Gebiet zu präsentieren. Wo? Natürlich auf www.avvplus.de

    Nähere Informationen finden Sie in der beigefügten Pressemitteilung.

 

  • Fahrgastzahlen auf konstant hohem Niveau

    Busse und Bahnen im Aachener Verkehrsverbund (AVV) wurden in 2018 von 106,9 Mio. Fahrgästen genutzt, die Fahrgeldeinnahmen stiegen um 1,74 % bzw. 1,8 Mio. Euro auf 101,5 Mio. Euro und übersteigen somit erstmals die 100-Millionenmarke. Die Fahrgastzahlen bleiben somit auf einem konstant hohen Niveau, auch wenn sie im Vergleich zum Vorjahr nicht gestiegen sind.

    Nähere Informationen finden Sie in der beigefügten Pressemitteilung.

 

  • Bäume als Klimaretter

    Vor dem Hintergrund der Feinstaubdiskussion und der Diskussion um die Verhängung von Dieselfahrverboten hat der AVV gemeinsam mit den Verkehrsunternehmen im Rahmen der europäischen Mobilitätswoche im September 2018 unter dem Slogan "Mache dich zum Klimaretter" dazu aufgerufen, sich gemeinsam für die Umwelt einzusetzen.

    Von jedem verkauftem Einzel-, 4Fahrten- oder Tages-Ticket während der europäischen Mobilitätswoche wurden 10 Cent für die Pflanzung neuer Bäume in der Region bereitgestellt. Insgesamt wurden fast 140.000 Einzel-, 4Fahrten- und Tages-Tickets verkauft, so dass - aufgerundet - 15.000 Euro zur Verfügung stehen. In der Region wurden bzw. werden insgesamt 31 Bäume gepflanzt.

    Nähere Informationen finden Sie in der beigefügten Pressemitteilung.

 

  • Online-Vertriebsplattform für Aachener Verkehrsverbund

    Der Aachener Verkehrsverbund (AVV) hat jetzt nach einer intensiven und gemeinschaftlichen Konzeptionsphase mit den Verkehrsunternehmen eine zentrale, verbundweit einheitliche Online-Vertriebsplattform (ZVP) europaweit ausgeschrieben. Die ZVP soll für die Fahrgäste künftig die lokalen ÖPNV-Dienstleistungen und Services rund um das Abonement mit den übrigen verfügbaren Mobilitätsangeboten in der Region multimodal verknüpfen und durch einmalige Registrierung zugänglich machen. Der Zugriff auf das Angebot sowie Buchung und Abrechnung erfolgen dann bequem per App übers Smartphone oder per Webshop.

    Nähere Informationen finden Sie in der beigefügten Pressemitteilung.

 

  • Auszubildende ab August günstig in ganz NRW unterwegs

    Mit Start des Ausbildungsjahres 2019 können Auszubildende, die ein Azubi-ABO des Aachener Verkehrsverbundes (AVV) haben, mit einem Zuschlag von monatlich 20 Euro landesweit die Busse und Bahnen des Öffentlichen Personennahverkehrs nutzen. Damit kostet das landesweit gültige Azubi-Ticket im AVV-Raum monatlich 82,00 Euro.

    Nähere Informationen finden Sie in der beigefügten Pressemitteilung.

 

  • Karneval mit Bus & Bahn

    Auch in diesem Jahr gibt es wieder ein attraktives Ticketangebot zu Karneval: Mit dem AVV-Tages-Ticket 1 Person der Preisstufe 4 für 18 Euro kann man ganze sechs Tage lang fahren. Dies bedeutet: Zwischen Fettdonnerstag, 28. Februar und Veilchendienstag erworbene oder entwertete AVV-Tages-Tickets 1 Person der Preisstufe 4 gelten damit bis einschließlich Veilchendienstag, 5. März 2019 im gesamten AVV-netz. Das Ticket ist an allen Ticketautomaten, in den Bussen sowie in den Vertriebsstellen der AVV-Verkehrsunternehmen erhältlich. Auch alle Tages-Tickets 1 Person, die in diesem Zeitraum als HandyTicket erworben werden, gelten für die gesamten Karnevalstage.

    Nähere Informationen finden Sie in der beigefügten Pressemitteilung.

 

  • Umfassende Verkehrserhebung im AVV startet

    Wer wann wohin mit öffentlichen Verekhrsmitteln fährt, das möchte der Aachener Verkehrsverbund (AVV) ab Februar genau wissen. Bis Dezember wird im gesamten Verbundgebiet wieder eine großangelegte Verkehrserhebung im Auftrag der Verkehrsunternehmen durchgeführt. Rund 150 Interviewer zählen und befragen bis Ende des Jahres die Fahrgäste in Bussen und Bahnen.

    Nähere Informationen finden Sie in der beigefügten Pressemitteilung.

 

  • Neuerungen bei vielen Tickets

    Bei vielen Tickets im Aachener Verkehrsverbund (AVV) ist ab 2019 für die
    Fahrgäste mehr drin: Die AVV-Zweckverbandsversammlung und der
    Aufsichtsrat haben heute eine strukturelle Anpassung des AVV-Tarifs im
    Sinne der Fahrgäste beschlossen, die den AVV-Tarif zum 1.1.2019
    vereinfacht.

    Nähere Informationen finden Sie in der beigefügten Pressemitteilung.

 

  • Goldene Herbstferien mit Bus & Bahn in NRW

    Ob zum Besuch bei Oma und Opa oder für einen Ausflug in den Freizeitpark: In den Ferien sind Kids so günstig mobil wie nie. Auch in den Herbstferien gilt das SchöneFerienTicket NRW. Kinder und Jugendliche von 6 bis einschließlich 20 Jahren sind damit im ganzen Land zum Schnäppchenpreis unterwegs. Mit dem Nahverkehr ist der Ferienspaß schnell, bequem und preiswert erreichbar: Das SchöneFerienTicket ermöglicht seinem Inhaber im Zeitraum von Samstag, 13. Oktober, bis Sonntag, 28. Oktober, beliebig viele Fahrten mit Bus, Bahn oder Zug in ganz NRW. Und kostet gerade mal 30 Euro.

    Nähere Informationen finden Sie in der beigefügten Pressemitteilung.

 

  • 25 Jahre Rurtalbahn und 15 Jahre R.A.T.H. GmbH - Feiern Sie mit uns!

Am 23. Mai 1993 ging die erste Rurtalbahn unter der Flagge der Dürener Kreisbahn (DKB) auf Jungfernfahrt. Im Jahr 2003 wurde die Rurtalbahn durch die R.A.T.H. GmbH privatisiert und besteht seitdem als eigenständiges Unternehmen.

In diesem Jahr werden die Rurtalbahn GmbH 25 und die R.A.T.H. GmbH 15 Jahre alt. Dieses zweifache Jubiläum möchten wir gemeinsam mit Ihnen feiern.

Wir laden Sie zur großen Doppel-Jubiläums-Feier am 23. September 2018 von 11:00 - 17:00 Uhr auf unser Betriebsgelände in der Kölner Landstraße 271 in Düren ein. Für den gesamten Tag ist ein Rahmenprogramm rund um die Themen Rurtalbahn, RATH Gruppe und Eisenbahn vorgesehen - kommen Sie vorbei und feiern Sie mit uns - wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Das Rahmenprogramm finden Sie hier: Rahmenprogramm Jubiläum

Den Fahrplan vom Shuttlebus finden Sie hier: Fahrplan Shuttlebus

 

  • Annakirmes 2018: Sonderfahrplan der Rurtalbahn

Die Rurtalbahn bietet wie gewohnt zur Annkirmes wieder  zusätzliche Fahrten an um von der Annakirmes wieder nachhause zu kommen.

Den Fahrplan finden Sie hier: Fahrplan Annkirmes 2018

 

  • Karneval mit Bus & Bahn - 6 Tage, ein Ticket: 17,60 Euro

Damit Clowns & Co kräftig feiern können, bieten die Verkehrsunternehmen im AVV für die tollen Tage ein tolles Ticketangebot an:

Sechs Tage fahren mit nur einem Ticket

Auch in diesem Jahr gibt es wieder ein attraktives Ticketangebot zu Karneval: Mit dem AVV-Tages-Ticket 1 Person der Preisstufe 4 für 17,60 Euro kann man ganze sechs Tage lang fahren. Dies bedeutet: Zwischen Fettdonnerstag, 8. Februar und Veilchendienstag erworbene oder entwertete AVV-Tages-Tickets 1 Person der Preisstufe 4 gelten damit bis einschließlich Veilchendienstag, 13. Februar 2018 im gesamten AVV-Netz. Das Ticket ist an allen Ticketautomaten, in den Bussen sowie in den Vertriebsstellen der AVV-Verkehrsunternehmen erhältlich. Auch alle Tages-Tickets 1 Person, die in diesem Zeitraum als HandyTicket erworben werden, gelten für die gesamten Karnevalstage.

Rosenmontag ist im gesamten AVV ein „Feiertag“

Ein weitere Vorteil: An Rosenmontag werden für die Mitnahmeregelungen der Zeitkarten (Wochen- und Monatskarten Erwachsene, Job-Ticket) die Wochenend- und Feiertagsregelungen angewendet. Demnach können am 12. Februar 2018 ganztägig 1 Erwachsener und 3 Kinder unter 15 Jahren mitgenommen werden. Die zeitlichen Begrenzungen (9 Uhr/14 Uhr-Regelungen) werden an Rosenmontag aufgehoben, so dass Minigruppen-Ticket, Aktiv-ABO und Fun-Ticket ganztägig genutzt werden können.

 

 

  • Fahrplanänderung Rurtalbahn zum 10.12.2017

Die Rurtalbahn ändert Ihren Fahrplan zum Fahrplanwechsel am 10.12.2017 sowohl auf der Nord- als auch auf der Südseite.

Düren. Zum Fahrplanwechsel am kommenden Sonntag gibt es einige Verbesserungen für die Kunden der Rurtalbahn auf der Linie RB 21.

Am Wochenende wird künftig auf beiden Ästen ein durchgehender Stundentakt gefahren. Damit fällt der bisherige Taktsprung auf der Süd-seite von Düren nach Heimbach weg. Die Rurtalbahn startet zukünftig am Wochenende in Düren zur Minute 20 in Richtung Eifel und fährt in Heimbach (Eifel) zur Minute 17 in Richtung Düren durchgängig ab. Der Betriebsbeginn wird im Vergleich zum Vorjahr um eine halbe Stunde nach vorne gelegt.

Auf der Nordseite zwischen Linnich, Jülich und Düren wird die Abfahr-zeit der Züge im neuen Fahrplan bis zu zwei Minuten nach vorne gelegt, so dass eine Verbesserung der Anschlusssituationen hergestellt werden kann.

Der Zug von Jülich nach Düren ab 15:13 Uhr verkehrt zukünftig auch zur Schulzeit um 15:13 Uhr und erreicht in Düren damit die Anschlüsse in Richtung Aachen und Köln.

Im morgendlichen Berufsverkehr auf der Südseite wurden die Abfahrten von Heimbach bis Lendersdorf um zwei bis drei Minuten vorverlegt. Die Rurtalbahn fährt zukünftig morgens zur Minute 44 in Heimbach (Eifel) in Richtung Düren ab. Die Abfahrt in Nideggen-Brück ist dementsprechend zur Minute 58, in Untermaubach geht es morgens zur Minute 11 nach Düren und in Kreuzau ist die Abfahrt neu zur Minute 20. Grund ist auch hier, in der morgendlichen Hauptverkehrszeit eine verbesserte An-schlusssituation im Bahnhof Düren anbieten zu können. Ab Stunde 11 bleibt der Fahrplan auf der Südseite identisch.

Bitte informieren Sie sich vor Fahrtantritt über den neuen Fahrplan auf der Internetseite www.rurtalbahn.de/fahrplan und achten Sie verstärkt auf die Aushänge am Bahnsteig.

Hier finden Sie zudem einen Presseartikel zum Thema.

Die Rurtalbahn GmbH wünscht Ihnen allzeit eine gute Fahrt und eine schöne Adventszeit!

 

 

  • Lange Nacht der Industrie 2017

Am 12. Oktober öffnen Unternehmen im Kreis Düren ihre Türen für Interessierte um einen Blick hinter die Kulissen der regionalen Industrie zu erhalten. Die Rurtalbahn nimmt in diesem Jahr zum ersten Mal an der Initiative teil und bietet einen Besuch des Betriebsgeländes in der Kölner Landstraße in Düren an.

Der Artikel finden Sie hier: Dürener Zeitung (externer Link)

 

  • Annakirmes 2017: Sonderfahrplan Rurtalbahn

Die Rurtalbahn bietet wie gewohnt zur Annkirmes wieder  zusätzliche Fahrten an um von der Annakirmes wieder nachhause zu kommen.

Den Fahrplan finden Sie hier: Fahrplan Annkirmes 2017

 

  • Radio Rur: "Veränderte Fahrzeiten bei der Rurtalbahn"

Die Rurtalbahn wird zwischen Düren und Heimbach künftigt an Wochenenden früher fahren. Das hat der Aachener Verkehrsverbund beschlossen. 

Den Artikel finden Sie hier: Radio Rur (externer Link)

 

  • Radio Rur: "Neue Züge der Rurtalbahn"

Auf der Bahnstrecke zwischen Düren, Jülich und Linnich wird es ab Montag für die Fahrgäste angenehmer. Die Rurtalbahn setzt erstmals ihre neuen Züge auf der Nordstrecke ein. 

Den Artikel finden Sie hier: Radio Rur (externer Link)

 

  • Triebfahrzeugführer- / Lokführernachwuchs gesucht

    Die Rurtalbahn GmbH und die RTB Cargo GmbH sind auf der Suche nach neuen Triebfahrzeugführern.

    Nähere Informationen finden Sie im Beitrag von RadioRur (externer Link) oder hier auf unserer Homepage.



  •  City-Ticket XL Düren


In Düren ist man ab 1. Mai günstiger unterwegs: Das neue „City-Ticket XL Düren“ ermöglicht günstigere Fahrten mit Bus und Bahn im gesamten Stadtgebiet von Düren. Für 1,90 Euro ist man quer durch die ganze Stadt unterwegs – egal ob von Merken zum Einkaufen in die Innenstadt oder von Lendersdorf zum Dürener Badesee. Neben dem Einzel-Ticket Erwachsene für 1,90 Euro ist das Ticket auch als praktisches 4Fahrten-Ticket zu 7,40 Euro sowie als günstiges Kinder-Ticket für 1 Euro je Fahrt erhältlich.

Das City-Ticket XL D